Speed Reading - Visual Reading Seminarbericht

Akademie Grüning
Die Akademie Grüning bietet in München und Köln das eintägige Seminar "Speed Reading - Visual Reading" an. Das Seminar verspricht, daß man seine "Lese­geschwin­dig­keit verdreifachen" und gleichzeitig "Verständnis und [...] Erinnerung an den Text erhöhen" kann. Als Begleitmaterial erhält der Teilnehmer das Buch  "Garantiert erfolgreich lernen" von Firmengründer Christian Grüning.

Das Seminar findet in Großgruppen mit bis zu 25 Teilnehmern statt. Laut Angabe des Veranstalters liegt die Teilnehmerzahl meistens bei 15 bis 20 Personen. Unser Redakteur konnte das Seminar in einer kleineren Gruppe besuchen: Durch einen Termin während der Fußball­welt­meister­schaft waren nur insgesamt 8 Teilnehmer anwesend. Dieses Seminar, das von Christian Grüning selbst abgehalten wurde, ist Grundlage für diesen Bericht. Zusätzlich hat der Veranstalter in einigen Punkten ergänzende Informationen geliefert.

Struktur und Inhalte

Eine Struktur war dem Seminar weder inhaltlich noch zeitlich anzumerken. Inhalte wurden zwar zu Anfang vorgestellt und nach der Reihe abgearbeitet, Pausen und Übungssequenzen wurden aber nach Gusto eingestreut.

Bei den Leseprobleme beschränkte sich das Seminar auf zwei Dinge:

  • Eine mangelhafte Zeilenführung der Augen soll durch Verwenden einer Lesehilfe verbessert werden.
  • Das gedankliche Mitsprechen des Gelesenen (Subvokalisieren) soll durch Lesen bei deutlich höherer Geschwindigkeit von selbst verschwinden.

Zusätzlich zur reinen Lesetechnik ist auch die richtige Lesestrategie Thema des Seminars. Abseits des Lesens ging der Seminarleiter auf allgemeine Lerntechniken ein, z.B. wird die Bildertechnik vorgestellt und anhand pointierter Beispiele dargestellt.

Training

Das Training ist der größte Schwachpunkt dieses Seminars. In einer Großgruppe ist natürlich keine individuelle Betreuung wie z.B. bei Pro Read möglich. Als Trainingsgerät diente ein elektronisches Metronom, das in regelmäßigen Abständen ein lautes "Klack" ertönen läßt. Bei jedem "Klack" sollen die Teilnehmer ihre Lesehilfe ruckartig ans Ende der Zeile bewegen - wodurch die Augen schneller über den Text gleiten. Während der Übung erhöht der Seminarleiter die Geschwindigkeit stufenweise, sagt das neue Lesetempo an, dan verringert er die Geschwindigkeit wieder, um sie kurze Zeit später wieder zu erhöhen und zu verringern. Das entscheidende Manko ist, daß jeder Teilnehmer dadurch die meiste Zeit entweder über- oder unterfordert ist. Eine sinnvolle Einstellung auf den individuellen Trainingsstand findet nicht statt.

Im Seminar verstreut gab es vier Messungen der Lese­geschwin­dig­keit. Dazu dienten stets verschiedene Texte aus Christian Grünings Buch. Wer das Buch also schon kennt, hat es bei der Ermittlung des Verständnisgrads natürlich leichter und verfälscht damit das eigene Ergebnis. Die Art, das Textverständnis zu bewerten, ist allerdings etwas eigenartig: Man soll den gelesenen Text in Stichpunkten wiedergeben und danach selbst einschätzen, zu wieviel Prozent man den Text verstanden hat. Diese Methode ist natürlich vollkommen wertlos. Laut Angabe des Veranstalters werden nunmehr andere Texte in den Seminaren eingesetzt. Zusätzlich wird die Wiedergabe des Texts durch offene und Multiple-Choice-Fragen ergänzt.

Seminarmaterial

Jeder Teilnehmer erhielt - wie gesagt -  Christian Grünings Buch "Garantiert erfolgreich lernen" als Begleitmaterial. Enthalten waren zwei Klebepunkte, eine Karteikarte und eine Klarsichtfolie mit Linien, die kurz für Übungszwecken eingesetzt wurden. Das Arbeitsmaterial war mehr improvisiert und enthielt 12 fotokopierte Seiten mit Arbeitsblättern und Mind Maps.

Erfolgreich teilgenommen?

Eine sinnvolle Auswertung des Seminar­fort­schritts fand nicht statt. Auch die in Eigenregie ermittelten Zahlenwerte wurden nicht weiter besprochen.

Das Seminar war somit nicht mehr als eine nette Kurzeinführung in gängige Lesetechniken. Da inhaltlich das Buch von Christian Grüning referiert wurde (teilweise wortwörtlich), bleibt andererseits zu überlegen, ob man vom Seminarbesuch so viel mehr profitieren kann als vom Buch allein. Eine echte Zeitersparnis durch die kurze Seminardauer hat man jedenfalls nicht, da das eigentliche Training auf jeden Fall außerhalb des Seminars stattfinden muß.

Organisatorisches

Die Teilnahme am Seminar "Speed Reading - Visual Reading" kostet 148 EUR, für Studenten gilt ein ermäßigter Preis von knapp 100 EUR. Das Seminar findet an einem einzigen Tag in der Zeit von 9 Uhr bis 18:00 Uhr statt. Aktuelle Termine für dieses Seminar können Sie auf der  Webseite der Akademie Grüning deutschsprachige Webseite (http://www.akademie-gruening.de/) erfahren.